Wurstebrot und Leberbrot satt bei Düt un Dat

Verfasst von Jürgen Zepp.

eigener Bericht

Ein starker Duft durchzog beim letzten Düt un Dat Treffen am 21. Januar durchs Heimathaus. Es gab Wurstebrot und Leberbrot bis zum Abwinken. Norbert Winkelmann hatte einen Gasbrenner und das Fleisch besorgt. Der Chef selbst stand an der Pfanne und hatte alle Hände voll zu tun um die zahlreichen Gäste zu versorgen.

Martin2

In der guten Stube wurden die Leckereien serviert. Als Beilagen gab es Apfelmus, Senf und geröstete Zwiebeln. Es waren restlos alle Plätze besetzt und die Luft wurde schon mal „dünn“.
Es hat allen sehr gut gefallen und es wurde noch ein sehr gemütlicher Abend. (Fotos Heimatverein Saerbeck)Bild 2cBild 6

Drucken