HV 2020

Kurzweilig, bunt und praktisch
Bericht in der WN vom 20.11.2021
Saerbeck. Der Kalender 2022, den Heimatverein und Landfrauen jetzt vorgelegt haben, liefert in Bild und Text Ausschnitte aus der Geschichte Saerbecks. Passend zum 900-jährigen Jubiläum der Gemeinde, das im kommenden Jahr gefeiert werden soll. Von Katja Niemeyer

Männer in Anzug und mit Krawatte und Hut. Im Hintergrund grüne Trecker, im Vordergrund ein orangefarbener Opel Kadett C. Das Foto, das im neuen Heimatkalender den Monat Oktober ziert, entstand in den 1970-er Jahren auf dem Saerbecker Kirmesplatz. Damals war an einem Kirmesmontag auch noch Wochenmarkt im Dorf.
Kalendervorstellung

Präsentieren den neuen Heimatkalender: Josef Berkemeier (Heimatverein), Hans-Georg Guhle (Maschinenring Steinfurt-Bentheim), Esther Niehaus (Buch & mehr), André Dolle (Kreissparkasse), Martin Wenners (Heimatverein) und Christiane Selig (Landfrauen). Foto: Katja Niemeyer

Donnerstagabend, bei der Vorstellung des Kalenders, beugen sich Sponsoren und Ehrenamtliche über die Aufnahme, rätseln, wer die Menschen im feinen Zwirn sein könnten und bewundern das Auto, das heute ein Oldtimer wäre. Der Kalender 2022, den Heimatverein und Landfrauen jetzt vorgelegt haben, liefert in Bild und Text Ausschnitte aus der Geschichte Saerbecks. Passend zum 900-jährigen Jubiläum der Gemeinde, das im kommenden Jahr gefeiert werden soll.

„Die Monatsblätter informieren durch Fotos und kurzweilige Begleittexte über die Geschichte des Ortes, spannen einen Bogen zur Gegenwart und zeigen auf, dass Saerbeck zukunftsorientiert aufgestellt ist“, erläutert Josef Berkemeier vom Heimatverein.
Viel ehrenamtliche Arbeit

Heimatverein und Landfrauen haben viel Arbeit in ihr Werk gesteckt. Alles in allem, hat Berkemeier ausgerechnet, investierten sie 120 Stunden. Die Ehrenamtlichen wählten die Fotos aus, verfassten Kurztexte, gestalteten das Layout und trugen wichtige Termine zusammen. Schützenfeste sind ebenso schon eingetragen wie Feiertage und Ferien. Besonders praktisch: Auch die Müllabfuhrtermine sind bereits vermerkt.

Dem Kalender-Redaktionsteam gehören – neben Berkemeier – Martin Wenners, Maria Zimmermann und Marlies Grüter (alle vom Heimatverein) sowie Christiane Selig, Claudia Puckert, Cornelia Puckert und Silvia Sahlmann (von den Landfrauen) an.
Papiermangel durch frühen Druck umgangen

Wie der aktuelle Kalender ist auch der Neue im (aufklappbaren) Din-A3-Format erschienen. Insgesamt 400 Exemplare ließen die Macher drucken, 100 seien schon vorbestellt, sagt Berkemeier. Der Verkauf läuft seit Freitag. Der Schriftführer des Vereins ist froh, dass er den Druck schon frühzeitig in Auftrag gegeben hatte. Wegen Holzmangels und Lieferketten-Schwierigkeiten ist Papier mittlerweile knapp geworden. Ein Nachdruck sei deshalb komplett ausgeschlossen, ist er überzeugt.

Der Kalender 2021 war in einer Auflage von 300 gedruckt worden. Am Ende war er ausverkauft. „200 waren schon in den ersten zwei Wochen nach Erscheinen vergriffen“, erinnert sich Esther Niehaus von Buch & mehr, eine der Verkaufsstellen im Ort.

Acht Euro kostet ein Kalender. Der Druck wurde finanziell unterstützt von der Kreissparkasse Steinfurt, von dem BHD Pflegeteam Saerbeck und dem Maschinenring Steinfurt-Bentheim.

Dass sich das Redaktionsteam auch im kommenden Jahr wieder an die Arbeit macht und einen Jahreskalender produziert, steht außer Frage. Auch auf ein Thema haben sich die Ehrenamtlichen bereits verständigt. Es lautet „Liebenswertes Landleben“. Einen Vorgeschmack liefert das aktuelle Werk auf der letzten Seite

Drucken E-Mail

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.