HV 2020

Lammerdings Bild

Es handelt sich ein sehr seltenes barockes Sandsteinkreuz, lt. rückseitiger Inschrift auf 1756 zu datieren. Damit dürfte es das älteste Saerbecker Wegekreuz sein.

Das aus einem einzigen Stein gefertigte, mit 120 cm Höhe eher kleine Kreuz mit Korpus steht auf einem schlichten, 100 cm hohen Backstein-Sockel mit Abdeckplatte. Unveränderter Standort ist seit jeher ein Platz kurz vor dem Hof Lammerding. Er befindet sich an der Terrassenkante zum Glanetal, auf der (vom Dorf aus) rechten Seite des Andruper Weges, etwa 150 m vor dessen Abknicken nach links in Richtung Glanetal.

Vor Jahren war diese Straße von Saerbeck über die Glane nach Hüttrup und damit auch das am Wegesrand stehende Steinkreuz im Besitz der Familie Lammerding Teil des alten Prozessionsweges nach Telgte. Besonders bei den Fußwallfahrern aus Altenrheine und Bevergern war das „Krüz“, etwa auf der Hälfte ihres Weges, mit Blick über das schöne Glanetal, als Rastplatz beliebt.

Das zugehörige kleine Stück Land um das Steinkreuz herum gehört nicht zum Hofgelände. Es wurde daher einem anderen Sohn der Familie Lammerding gesondert vererbt.

Im 19. Jahrhundert stand hinter „Lammerdings Bild“ eine alte Linde, die aber 1886 der Blitz traf und deren Überreste 1944 beseitigt wurden. 1945 wurde an jener Stelle eine neue Linde gepflanzt. Alle Veränderungen in seiner Umgebung überstand der Bildstock so gut wie ohne Schäden. Insbesondere erstaunt der bis heute relativ unversehrte Zustand des Kreuzes.

Der Christuskorpus im Dreinageltypus ist fast vollplastisch ausgearbeitet. Das Lendentuch ist faltenreich und wie vom Wind bewegt. Der Kopf unter der Dornenkrone ist nach rechts geneigt. Darüber befindet sich eine Banderole mit INRI-Inschrift. Am Fuß des Kreuzes wird der Berg Golgotha, als Gedenkstätte des Todes, mittels eines Schädels angedeutet.

„Lammerdings Bild“, besser als „Lammerdings Kreuz“ zu bezeichnen, steht seit 1993 unter Denkmalschutz.

Lammerdings Kreuz 2Lammerdings Kreuz 3

  

 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.