HV 1200

Bertlings Haar wird gepflegt

Saerbecks letzte Heide--Hier ein Bild vom ersten Heide-Einsatz im Jahr 2005
Es ist schon fast Tradition im Herbst die Heide zu pflegen. Im Oktober ist es wieder soweit. In einer Gemeinschaftsaktion mit der Landjugend sollen Wildgras-Bewuchs, Kiefer- und Birkenbestand vermindert werden. Der Spass dabei soll auch nicht zu kurz kommen. Nähere Informationen folgen noch.
Der Heimatverein unternimmt seit einigen Jahren Anstrengungen, es zu retten, damit auch spätere Generationen sich ein Bild davon machen können.

Drucken E-Mail

Bertlings Haar ist ein schützenswertes Gebiet

Bertlings Haar ist ein schützenswertes Gebiet / Kein Mekka für Motor-Crosser

 Bericht aus der MZ vom 11.07.2019

Saerbeck -
Spuren von Motorcross-Fahrern sind in Bertlings Haar gesichtet worden. Offensichtlich nutzt eine kleine Gruppe das Heidegebiet in der Nähe des Bioenergieparks als Strecke für ihre Maschinen. Aber ist das eigentlich erlaubt? Von Jan-Philipp Jenke

Bertlings Haar ist ein schuetzenswertes Gebiet Kein Mekka fuer Motor Crosser image 1024 width
Foto Herbert Neise

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Heimatverein kümmert sich um die Heide

Heimatverein kümmert sich um die Heide Mit Hacke, Schaufel und Schaf

 Bericht aus der WN vom 16.10.2017

 Saerbeck - 

Mitglieder des Heimatvereins trafen sich am Samstag, um das letzte verblieben Heidestück im Sinninger Feld zu pflegen.

IMG 20171014 WA0005  P1130605

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Die Heide muss entkusselt werden

Heimatverein ruft auf zum Arbeitseinsatz in Bertlings Haar

 Bericht aus der WN vom 01.10.2017

 Saerbeck - 

Mitglieder des Heimatvereins trafen sich am Samstag, um das letzte verblieben Heidestück im Sinninger Feld zu pflegen.

  Heimatverein ruft auf zum Arbeitseinsatz in Bertlings Haar Die Heide muss entkusselt werden image 1024 width
Bertlings Haar,  das letzte größere zusammenhängende Heidestück in Saerbeck.Und so kommt man hin:  Ganz in der Nähe des Bioenergieparks, am Wigger Damm, liegt Bertlings Haar. Foto: Heimatverein

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Arbeitseinsatz in Bertlings Haar

 Schneise geschlagen

Bericht in der WN am 10.03.2005

Schneise geschlagen
Saerbeck. Der Heimatverein bleibt auch im Jahr seines 70. Geburtstags aktiv: Im vergangenen Jahr war es der Bau von einem Dutzend Bänken, die inclusive sechs Tischen von einem Arbeitskreis in Eigenleistung gefertigt und in Außenbereichen des Gemeindegebiets aufgestellt wurden. Das Jahr des 70jährigen Bestehens hat nun mit einer Aktion begonnen, die inzwischen Anerkennung in der Bevölkerung gefunden hat: die Renaturierung des letzten Heidegebietes in Saerbeck, des Naturschutzgebietes Bertlings Haar.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok