Erfolgreich Naturschutzaktion in Bertlings Haar durchgeführt

Verfasst von Josef Berkemeier. Veröffentlicht in Projekt Heidepflege Bertlings Haar

eigener Bericht
Am Samstagnachmittag (19.03.2022) konnte man eine besondere Radfahrergruppe beobachten, die sich am Heimathaus getroffen hatte und anschließend in das Sinninger Feld fuhr. Allen gemeinsam war, dass sie einen Spaten auf dem Gepäckträger hatten. Als Ziel steuerten sie Bertlings Haar an. Thomas Starkmann von der Biologischen Station Tecklenburg freute sich sehr, dass 17 Naturfreunde mit ihm an diesem Nachmittag die offene Heidefläche von Brombeersträuchern befreien wollten.

"Die Aktion heute ist dringlich", erklärte er, "die Brombeersträucher müssen entfernt werden, weil sie sonst durch den hohen Stickstoffgehalt in der Luft in kurzer Zeit die Heide verdrängen würden".

So angespornt gingen die Akteure ans Werk. Sie trotzten dem starken Wind, der an diesem Nachmittag über die Heidefläche fegte und holten alle Brombeersträucher, die sie fanden, inklusive Wurzelwerk aus dem Boden.

Nach getaner Arbeit versorgte der Heimatverein für Getränken und einem kleinen Imbiss. Dr. Lehberg nutzte die Gelegenheit, allen Teilnehmern für ihr Engagement zu danken und unterstrich, dass nur durch kontinuierlicher Pflege der Heide dieses wunderbare Stückchen Natur erhalten werden kann.

 

Drucken