HV 1200

Harald Schütz neu im Vorstand des Heimatvereins

Bericht aus der WN vom 5.12.2017

gv 2007

Harald Schütz, Jürgen Zepp, Martin Wenners, Reinhard Dyckhoff und Josef Berkemeier (v.l.) bilden den geschäftsführenden Vorstand des Heimatvereins. Foto: Marlies Grüter
Saerbeck -

Bis auf den letzten Platz besetzt war am Sonntagabend die Bürgerscheune.

Eingeladen hatte der Heimatverein zu seiner Jahreshauptversammlung – und rund 200 Heimatfreunde wollten sich das angekündigte Programm nicht entgehen lassen. Kassierer Jürgen Zepp zog in seinem Bericht eine positive Kassenbilanz und auch die Neuerungen, die eine Satzungsänderung nötig machten, fanden die uneingeschränkte Zustimmung der Mitglieder des Heimatvereins.

Ein Ergebnis der Satzungsänderung ist die Vergrößerung des geschäftsführenden Vorstandes um einen weiteren Stellvertreter des Vorsitzenden. Die Versammlung wählte in dieses Amt Harald Schütz, der nun gemeinsam mit Martin Wenners (Vorsitzender), Reinhard Dyckhoff (stellvertretender Vorsitzender), Josef Berkemeier (Schriftführer) und Jürgen Zepp (Kassenwart) den Vorstand bildet.

Beschäftigt haben die Aktiven des Heimatvereins in den vergangenen Wochen insbesondere das Buchprojekt „Geschichte der Bauerschaft Middendorf“ von Theo Gerdemann und die Restaurierung des Saerbeck-Gemäldes, das den Heimatfreunden vorgestellt wurde.

Natürlich durfte auch der Jahresrückblick auf Ereignisse aus dem Dorfgeschehen und auf die Aktivitäten des Heimatvereins nicht fehlen. „Up Platt“ kommentierte Antonius Grüter humorvoll die Bilderserie.

Mit den unterschiedlichsten Veranstaltungsformaten soll die erfolgreiche Arbeit im nächsten Jahr fortgeführt werden. Dazu gehören unter anderem der „Talk up Platt“, ein Klöncafé zur Entwicklung der Lindenstraße und ein neues Buchprojekt: Erlebte Geschichten aus Saerbeck.

 

Drucken E-Mail